Vorstellung des Seniorenbeirates in der Stadt Wolfenbüttel

Der Seniorenbeirat versteht sich als Interessenvertretung für älteren Menschen in der Stadt.

Die Gründung des Seniorenbeirates erfolgte im Jahr 1980. Er besteht aus zehn Mitgliedern, die für eine Wahlperiode von drei Jahren gewählt werden. Aus seiner Mitte werden die oder der Vorsitzende, seine Stellvertretung, die oder der Kassenverwalter/-in und die oder der Protokollführer/-in gewählt. Der Seniorenbeirat tagt nach Bedarf, mindestens jedoch einmal in drei Monaten.

Der Seniorenbeirat hat sich zum Ziel gesetzt, Wege zu finden, die der älteren Generation bei der Ausgestaltung der eigenen Lebensverhältnisse ähnliche Mitwirkungsrechte sichern, wie sie von anderen gesellschaftlichen Gruppen als Bestandteil des demografischen Lebens beansprucht und wahrgenommen werden. Er wahrt absolute parteipolitische und konfessionelle Neutralität.

Der Seniorenbeirat hat folgende Aufgabengebiete:
-Mitarbeit im Landesseniorenrat Niedersachsen
-Teilnahme an Regional- und Seniorenkonferenzen, Sitzungen
-Einbringen von seniorenrelevanten Themen und Belangen in städtischen Ausschüssen (zum Beispiel Anregungen zu Verbesserungen im Straßenverkehr)
-Durchführung und Mitwirkung bei Veranstaltungen (zum Beispiel Tag der älteren Generation)
-Zusammenarbeit mit dem Seniorenservicebüro der Stadt Wolfenbüttel
-Informationsbesuche in stationären Pflegeeinrichtungen

Jede Seniorin und jeder Senior kann sich mit Fragen und Wünschen an ihn wenden.

Kontakt:
Seniorenbeirat der Stadt Wolfenbüttel
Horst Luthien (1. Vorsitzender)
Tel. 05331-61357

Internetseite des Seniorenbeirates in der Stadt Wolfenbüttel